Retro Classic Bavaria

Retro-Classic Bavaria – Nürnberg

Ein seit 17 Jahren erfolgreiches Messekonzept geht 2016 auf Reisen. Die Retro Classic fand sich zum ersten und nicht letzten Mal in den Messehallen Nürnbergs wieder. Aus dem Stand heraus buchten die Aussteller über 35.000 m²,  so viele Quadratmeter, wie anno 2006 in Stuttgart.

Ein beachtlicher Erfolg. Das besondere dabei: nur etwa ein Drittel der Aussteller waren im Frühjahr auch in Stuttgart mit von der Partie. So prägten regionale Anbieter einen einmaligen Messecharakter.

2016_retro_nbg-152 Goldie Oldie mit vielen Sonderschauen.2016_retro_nbg-1502016_retro_nbg-1532016_retro_nbg-1472016_retro_nbg-156

Zum einen Reisebusse, die Geschichten erzählen können, wie der Tourbus von Keke Rosberg und seinem Team, in dem der aktuelle Formel 1 Weltmeister die ersten Rennerfahrungen mit seinem Vater erlebte.

Dazwischen LKWs und Traktoren, allesamt fahrtüchtig und der größte Wohmobil der Welt, ein NEOPLAN N138 aus 1975.

2016_retro_nbg-1442016_retro_nbg-1352016_retro_nbg-1362016_retro_nbg-1372016_retro_nbg-142

 

 

2016_retro_nbg-14 2016_retro_nbg-18 2016_retro_nbg-51 2016_retro_nbg-56 2016_retro_nbg-64 2016_retro_nbg-782016_retro_nbg-23 2016_retro_nbg-96 2016_retro_nbg-163 2016_retro_nbg-192 2016_retro_nbg-227 2016_retro_nbg-233

Mit viel Stolz präsentierten sich über 3 Tage Händler, aber auch Vereine und Museen. Sie nutzten die Kommunikationsdrehscheibe, um ihren Bekannheitsgrad zu steigern. Auch das HORCH MUSEUM aus Zwickau war willkommener Gast in Franken.

Das wohl älteste zugelassene Auto ist der ganze Stolz von Stephan Gütlein aus Erlangen. Sein Opel Frosch aus dem Jahr 1928 präsentierte er in Halle 4 und erzählte jedem Interessenten die bis ins Detail nachvollziehbare Geschichte seines Wagens und auch die Historie seines Vorgängers Opel 4PS.2016_retro_nbg-1072016_retro_nbg-1182016_retro_nbg-1132016_retro_nbg-124

Gar nicht ins Bild passte, aber mit viel Interesse verfolgt wurde das Modell X von TESLA. Inspiriert von den Innovationen zeigte der Kalifornische Hersteller, dass der passende Platz von ganz vielen Verbrennerfahrzeugen nicht die Strasse, sondern vielmehr die Retro Classic ist.

Jochen Mass und Roland Asch,  2 prominente Rennfahrer a.D. , rundeten das Angebot auf der Showbühne ab. Sie ließen es sich nicht nehmen, bei jeder Gelegenheit Anekdoten aus ihrer aktiven Zeit zu erzählen.2016_retro_nbg-1672016_retro_nbg-168

Durchschnittlich 5 Stunden verweilten über 26.500 Besucher in den 4 Messehallen am Wochenende zum 3. Advent. Außerordentlich zufrieden zeigten sich die Messeorganisatoren mit dem bewährten Konzept und dem reibungslosen Ablauf. Das übertraf ihre gesteckten Ziele und Erwartungen. Die Retro Classic Bavaria legte damit den Grundstein zu einem festen Bestandteil der Classic Szene in der Region. Somit ist der Basis für eine 2. Erfolgreiche Retro Classic Bavaria zwischen dem 08. Und 10.12.2017 gelegt. Bis dahin: Adeeee, bleibt schee – ihr Oldies

!20161211_15471420161211_15381520161211_15382120161211_153823

IAA News 2015 – Denkt Brabus auch an die Zukunft?

#tesla #iaa2015 #brabus

Die Veredelungsschmiede aus Bottrop ist bekannt, Modelle aus dem Konzern Mercedes-Benz zu veredeln. Intreuier und Extreuier, aber auch unter der Haube holen sie noch einiges mehr aus den Autos heraus, die mit einem Stern gekennzeichnet sind. Doch auf der IAA begeht Brabus eine Iiason mit einem Kalifornier? Gerade mit einem, der die Autobranche aufmischt wie kein Zweiter – einem Telsa?

IAA 2015 (265) IAA 2015 (266) IAA 2015 (267) IAA 2015 (268) IAA 2015 (269) IAA 2015 (270) IAA 2015 (271) IAA 2015 (272) IAA 2015 (273) IAA 2015 (274) IAA 2015 (275) IAA 2015 (276) IAA 2015 (277) IAA 2015 (278)

Karosserie foliert, Frontlippe, Heckspoiler, neue Alus, innen neues Leder, das alles hat seinen Preis. Über das Doppelte vom Anschaffungspreis ist für die Ausstattung fällig. Nicht verändert wurden Fahrwerk, Motor und Motorensound – aber wozu auch?

Warum geht denn BRABUS jetzt neue Wege? Rüsten sie sich schon mal für eine Zeit nach Mercedes?